Home
AH - Vorstand
Adressverwaltung
Downloads
Aktivitas
Regiostämme
Droguien
Chronik
Webshop
Todesfälle
Links
Suche auf droga.ch
     
 

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

ESD Life
https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=7Gh1oMXJRuQ

Der aktuelle Droguien


Lieber Droganer, ich grüsse dich!

Schon wieder hat ein neuer Jahrgang seine Aktivitaszeit an der ESD beendet und freut sich in diesen Tagen auf den ersten HF Lohn. Ich gratuliere allen zur bestandenen Prüfung. Sowohl denen vom ersten Studienjahr wie auch den Zweitelern zur diplomierten Drogistin HF respektive zum diplomierten Drogisten HF.

Themawechsel: Ich finde es schade, dass es sehr ruhig um das Thema, was für Untermieter respektive zusätzliche Ausbildungslehrgänge an der ESD angeboten werden können, wurde. Eine erste Fremdplatzierung der ESD in Bern ist zwar vom Tisch, doch das Damoklesschwert hängt noch immer über unserer Ausbildungsstätte und das gefällt mir nicht. Daher erlaube ich mir heute einige meiner Gedanken darüber zu schreiben, denn mir liegt sehr viel daran, die ESD in Neuchâtel zu halten. Eine mögliche Mieterschaft, welche sogar eine Symbiose zu uns darstellen würde, ist die Ausbildung zum Naturtherapeuten, welche sich einer immer grösser werdenden Beliebtheit innerhalb der jungen HF's erfreut. Für alle, welche diesen Lehrgang nicht kennen, einige Erläuterungen dazu. Es handelt sich um einen Beruf, welcher im Rahmen eines 5 Jahresprogramms von der Picke aus gelernt werden kann. Als Drogist/in HF ist man von vielen Modulen befreit und muss nur noch ca. 1.5 bis 2 Jahre investieren. Ich denke, diese Ausbildung wäre eine logische und prüfenswerte Weiterbildungsmöglichkeit an der ESD. Umso mehr auch, weil Martin Bangerter als Co-Präsident vom Verband der Komplementärmedizin beste Kontakte zu den Ausbildungsverantwortlichen besitzt. Ich frage mich auch, ob wir uns innerhalb der DROGA diesbezüglich Gedanken machen sollten, um so aus einer anderen Warte Ideen einbringen zu können, welche den Erhalt unserer beruflichen Urmutter, der ESD in Neuchâtel, sichern würden. So frage ich dich konkret an, ob du Ideen hast beziehungsweise gerne im Rahmen eines Workshops mitwirken möchtest Ideen zu finden? Wenn ja, lass es mich wissen und schreibe oder telefoniere mir.

Zurück zu unserem Droganerleben. Am 01. Juni durfte der Vorstand zusammen mit Aisé, Kiwi und dem Aktivitas-Komitee nochmals ins Bundeshaus, wo wir von Sportif in seinem Nationalratspräsidentenbüro empfangen wurden. Selbstverständlich brachten wir ihm das versprochene Rapier mit und überforderten bei der Eingangskontrolle die Sicherheitskräfte mit der Aussage, dass wir einen Säbel mit dabeihaben und diesen nicht nur ins Bundeshaus, sondern sogar zum Präsidenten der Bundesversammlung bringen würden. Trotz aller Hindernisse gelangte das Rapier zu Sportif, welcher sich über das nicht alltägliche Geschenk sehr gefreut hatte. Es war ein toller und eindrücklicher Nachmittag, gefolgt von der vermutlich einzigen Vorstandssitzung der DROGA im Bundeshaus und einem ausklingenden Abend auf der Bellevue Terrasse. Aisé und Kiwi waren vom AH- Vorstand eingeladen worden, weil beide Droganer seit etlichen Jahren unsere DROGA finanziell und ideell stets unterstützen und beide zudem gute Freunde von Sportif sind.
Am ersten Septemberwochenende wird in Rheinfelden das Zentralfest stattfinden, zu dem wir erstmals offiziell geladen sind. Je mehr ich höre, umso spannender scheint dieses Festwochenende zu sein. Hier wird sich vom normalen Couleuriker über hohe Kleriker bis hin zur obersten Politspitze alles treffen, was Rang und Namen hat und selbstverständlich in Farben bei freudiger Stimmung tolle Stunden geniessen. Wenn du mehr wissen möchtest, kontaktiere mich ungeniert. Selbstverständlich wirst du noch eine Einladung mit weiteren Details per Mail erhalten.

Ich wünsche dir eine schöne Endsommer-/Frühherbstzeit und danke jedem, der sich aktiv am Einführungsprogramm der neuen Spéfüxe engagieren wird. Let the DROGA-Spirit goes on.

In Blau-Grau-Blau
Christoph Glasstetter
v/o Eternitas
AH-X